Gastronomie in Bachhausen

ehemaliges Gasthaus zur Linde in Bachhausen
ehemaliges Gasthaus zur Linde in Bachhausen

Das letzte Gasthaus (Gasthaus zur Linde)  war bis 1971 geöffnet. Das Haus wurde dann 1972/73 abgerissen und ein neues Wohnhaus an dessen Stelle errichtet. Damit war die Gastronomie in Bachhausen beendet. Erbaut wurde es ca. 1858. Ob an diesem oder einem anderen Ort in Bachhausen bereits ein Gasthaus existierte, ist momentan nicht bekannt.

Das jetzt geplante Gasthaus entsteht in einem alten Bauernhaus. Dieses Gebäude liegt schräg gegenüber des Standortes vom ehemaligen Gasthaus zur Linde.

Das Haus wurde vermutlich im 18. Jahrhundert  als typisches Oberpfälzer Wohnstallhaus

(eingeschossig) erbaut.  

Bauernhaus um 1918
Bauernhaus um 1918

 

 1858 wurde das Haus um den Viehstall mit

böhmischen Kappengewölbe erweitert.

Der Hausname, der heute noch bekannt ist,

war Louher [Loha´]. Der jeweilige Eigentümer wurde als Louher Bauer gerufen.

 

In den folgenden Jahren ist ein weiterer

Stall, mit einer preußischen Kappendecke, angebaut worden.

Bauernhaus um 1935
Bauernhaus um 1935

Das Haus wurde in den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts um ein Stockwerk erweitert.

 

In den siebziger Jahren ist das Haus dann grundlegend saniert

worden. Es bekam an der Aussenfassade die damals beliebten Eternitplatten. Die Holzfenster und Haustüre ersetzte man durch

Alu-Fenster und eine Alu-Haustüre.

 

Der Hof wurde bis Anfang der 80iger Jahre als landwirtschaftlicher Betrieb geführt. Danach zog der 

damalige Eigentümer weg und vermietete die Hofstelle.

 

Ab 2010 stand das Anwesen leer, bis ich es 2014  erwarb.

Seit dem 19. August 2018  ist das Wirtshaus geöffnet und die Wirtshaustradition in Bachhausen kann weiter gehen.