Wirtshauswitze  

                         

Die erste Predigt

Ein junger Pfarrer sitzt im Dorfgasthaus am Stammtisch. Er gibt zu, dass er vor seiner ersten Predigt Lampenfieber hat. Der anwesende Apotheker gibt ihm dazu einen Rat. Er solle vor dem Spiegel üben und zur Beruhigung einen Schnaps dringen und zwar immer dann , wenn er das Zittern bekäme.

Nachdem der Pfarrer  17-mal gezittert hatte, bestieg er die Kanzel. Nach Beendigung seiner Predigt

verließ der Pfarrer unter anhaltenden Beifall die Kanzel. Am Abend am Stammtisch fragte er den Apotheker, wie ihm seine Predigt gefallen habe. Der Apotheker lobte den Pfarrer und erklärte ihm, dass er ein gutes Thema gewählt, leider aber zehn Fehler begangen hätte.

     1. Eva hat Adam nicht  mit der Pflaume verführt,  sondern mit dem Apfel.

     2. Kain hat Abel nicht mit der MP erschossen, sondern er hat ihn erschlagen.

     3. Es heißt nicht Berghotel, sondern Bergpredigt.

    4. Jesus ist nicht auf der Kreuzung überfahren worden, sondern er wurde ans Kreuz geschlagen.

    5. Gott opferte nicht seinen Sohn den Eingeborenen, sondern seinen eingeborenen Sohn.

    6. Dann war das nicht ein warmherziger Bernhardiner, sondern ein barmherziger Samariter.

    7. Es heißt nicht: "Sucht mich nicht in der Unterführung", sondern: "Führe mich nicht in Versuchung".

    8. Dann heißt es auch nicht "dem Hammel sein Ding", sondern: "dem Himmel sei Dank".

    9. Es heißt nicht: "Jesus, meine Kuh frisst nicht", sondern "Jesus, meine Zuversicht".

  10. Und am Schluss heißt es nicht: "Prost", sondern: "Amen". 

 

Sprachlos  

Eine Frau kommt zum Arzt, das Gesicht angeschwollen, überall grün und blau.

Der Arzt: "Um Gottes Willen, was ist denn ihnen passiert?" 

Die Frau: "Herr Doktor, ich weiß nicht mehr was ich tun soll...jedes 

Mal, wenn mein Mann vom Wirtshaus nach Hause kommt, verdrischt er mich..." 

Der Arzt überlegt kurz: "Da kenne ich ein absolut effektives Mittel! In Zukunft, kurz bevor ihr Mann 

 aus dem Wirtshaus nach Hause kommt , kochen sie Kamillentee und gurgeln so lange, bis ihr Mann im Bett ist und schläft...." "In 6 Wochen kommen sie wieder zur Nachbesprechung."

 

6 Wochen später kommt die Frau wieder zum Arzt und sieht aus wie das blühende Leben... 

Die Frau glücklich: "Herr Doktor, ein super Ratschlag! Seit ich den Tee koche hat mich mein Mann kein einziges Mal mehr geschlagen."  "Ich bin ihnen so dankbar, würde gerne aber wissen, warum ihr Tipp so gut wirkt."

Der Arzt meint ganz sachlich: "Habe ich mir doch gedacht, ..... einfach nur die Fresse halten!"

 

Spiegelbild

Dem Schorsch wirds am Stammtisch nach seinem 12. Bier schlecht. Er geht raus auf den Hinterhof.

und will sich in seiner Not in eine Mülltonne übergeben. Was er nicht weiß, kurz vorher hat die Wirtin einen kaputten Spiegel darin entsorgt. Als er sich über die Mülltonne beugt , schaut ihn ein fahles, blasses Gesicht entgegen. Er erschrickt und rennt schreiend zurück ins Gasthaus. " Hilfe, Hilfe in der Mülltonne liegt ein Toter. Holts doch gleich die Polizei!"

Kurze Zeit später kommt ein Streifenwagen vorbei. Einer der Beamten geht zur Mülltone,

hebt den Deckel und zuckt zusammen. Er ruft zu seinem Kollegen: "Mensch Sepp, da liegt wirklich einer drin und einer von  uns ist er auch noch..."

 

Blitz

Der Kare geht vom Gasthaus heim, wie der Blitz. Nicht so schnell; aber im Zick-Zack.

Daheim wartet schon seine Holde vor der Tür und schwingt drohend ein Nudelholz.

Da sagt der Kare: "Frau ich bin nicht würdig, dass ich eintrete unter dein Dach,

aber sprich nur ein Wort; dann bin ich gleich wieder fort."

 

Kein Bier

Ein Düsseldorfer, ein Kölner und ein Bayer sitzen im Gasthaus. Der Düsseldorfer bestellt sich ein Altbier , der Kölner bestellt sich ein Kölsch und der Bayer bestellt sich ein Mineralwasser.

Die anderen beiden schauen ihn blöd an und fragen warum er sich denn nun ein Wasser bestellt.

Darauf sagt der Bayer:"Wenn ihr kein Bier trinkt, dann trinke ich auch keines."

 

Übrigens:  Kölsch ist der einzige Beweis, dass man Wasser verdünnen kann.